Linnek_Scribble1

 

Wir von KT schauen in alle Richtungen.  Bekanntlich ist für uns Kreative nicht nur interessant, was auch für uns ausgezeichnet wurde. So wurden wir vor ein paar Tagen von Linda Budinger (sie hat gerade erst wieder einen tollen Roman geschrieben) auf einen Artikel auf Heise online, einer Plattform für IT-News, aufmerksam gemacht.

Darin wird der Scribble-Pen vorgestellt, ein Stift, mit dem man sage und schreibe jede erdenkliche Farbe reproduzieren kann. Jede! In diesem kurzen, weniger als 3 Minuten dauernden, Video stellen die Entwickler euch den Stift vor:

Scribble from Scribble on Vimeo.

„The SCRIBBLE is a revolutionary pen that can scan colors from any object and INSTANTLY reproduce the color on paper or a digital screen“

Und so funktioniert das Wunderteil: in der Spitze ist ein RGB-Farbscanner, der die Farbe jeder beliebigen Oberfläche berechnet.

Der Scribble-Pen INK hat einen eingebauten Farbtank und eine Schreibspitze. Ähnlich wie bei einem Drucker kann daraus jeder Farbton erzeugt und auf jedem Papier wieder abgegeben werden. Angeboten werden dazu auch sechs austauschbare Tintenspitzen in verschiedenen Stärken.

Der Scribble-STYLUS hat weder Farbtank noch Tintenspitze, mit ihm überträgt man via Blouetooth oder USB-Kabel die Farben auf  PC, Tablet oder Smartphone und zeichnet dort. Die berechneten Farben sind kompatibel mit Photoshop.

Der Stift selbst hat einen eingebauten 1GB-Speicher, für Mobilgeräte sind Apps zur Farb- und Stifteverwaltung geplant.

Der Stift ist noch nicht im Handel erhältlich, nach 2 Jahren Entwicklungzeit und einer Crowdfunding-Kampagne kann man ihn aber auf der in der Quelle genannten Homepage der Jungs vorbestellen.

Die Entwickler kommen wie so oft aus den USA, ich wünsche mir, dass solche Produkte auch hierzulande regulär erhältlich sein werden.

Welchen kreativen Einsatz könntet ihr euch für den Pen vorstellen?

Eure Kreativschwester Heike

(Quelle: Heise online, www.getscribblepen.com)