Habt ihr auch noch so „olle“ Bücher, die ihr aber nicht wegschmeißen wollt? Und braucht ihr noch ein paar Hingucker im Bücherregal? Dann habe ich hier einen ganz einfachen Vorschlag für Euch.

Ellrich_Buchcover08

Ihr benötigt:

ein altes Buch mit Hardcover, eine Maske die ihr euch vorher aus Gips gegossen habt (oder was euch sonst so gefällt), dickflüssigen Kleber, einen Pinsel, Servietten, Servietten-Kleber (oder –Lack).

Ellrich_Buchcover01

Dieses bestreicht ihr mit schwarzem „Gesso“ und lasst es gut trocken.

Ellrich_Buchcover02

Die Gipsmaske bestreicht ebenfalls mit Gesso und klebt sie auf das Buch. Welchen Kleber ihr dazu nehmt ist egal, hauptsache die Maske bleibt auf dem Umschlag.

Ellrich_Buchcover03

Nun nehmt ihr euch die Servietten und zieht die einzelnen Lagen auseinander. So, wie wir das alle schon von der „Serviettentechnik“ kennen.

Dann legt ihr diese dünnen Papierlagen wie ein Kopftuch um den Kopf. Nehmt hierzu den Serviettenkleber, der ist schön dünnflüssig und erlaubt euch noch, die eingekleisterten Servietten zu modellieren.

Ellrich_Buchcover04

Jetzt legt ihr eine Kordel oder Kette (z. B die vom letzten Weihnachtsbaum) als Kontur um das Kopftuch und klebt das Ganze mit dem etwas dickflüssigen Kleber fest.

Ellrich_Buchcover05

Für den Hintergrund habe ich hier Strukturpaste genommen, die ich auf dem Cover verteilt habe.

Ihr könnt aber auch Stoff, Strukturpapier oder die restlichen Servietten nehmen und sie auf das Cover kleben. Um den etwas „klecksigen Charakter“ zu erzielen, müsst ihr den Kleber nur noch einmal zum Abschluss auf den Hintergrund tropfen lassen.

Tipp: nehmt dickflüssigen Kleber, dann wird der Effekt stärker.

Alles gut trocknen lassen!

 

Um einen herrlichen Alt-Charakter zu erzielen, habe ich jetzt alles mit „Rusty Paper“ bestrichen.

Nach dem Trocknen sieht das Buch dann so aus:

Ellrich_Buchcover06

Zum Abschluss habe ich mit verschiedenen Farbtönen „Inka Gold“ zuerst das Kopftuch bestrichen und danach den Hintergrund betupft.

Ellrich_Buchcover07

Nach dem Trocknen habe ich noch Akzente mit Patina (grün) und „Finger Gold“ gesetzt.

Verwendet wurde:

Gesso schwarz, Strukturpaste, Rusty Paper und  Inka Gold – Viva Decor

Patina und Finger Gold – La Blanche

Tipp:

Diese Art der Buchgestaltung könnt ihr auch für die selbstgestalteten Bücher verwenden, die wir euch ja schon in früheren Beiträgen gezeigt haben.

Viel Spaß damit!

Anleitung und Bilder: Claudia Ellrich, Text: Anne Zandt

Ich habe diesen Artikel nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dafür habe ich kostenlose Produktproben erhalten, dies hat meine Meinung in keinster Weise beeinträchtigt. Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und spiegelt nur meine persönliche Meinung und Erfahrungen wider. – Claudia Ellrich