Hier findet ihr aktuelle Pressemeldungen der Firmen.

Wir übernehmen die Pressetexte ohne Änderung, behalten uns aber Kürzungen vor.

Text- und Bildrechte liegen bei der jeweiligen Quelle.

Um ganze Texte lesen zu können, klickt bitte das Kreuz auf der rechten Seite der Meldung an.

Creativeworld 2017 Ausblick

Creativeworld 2017: Weltweit größte Fachmesse für den internationalen Hobby- und Künstlerbedarf fast ausgebucht

Bis zum Start der nächsten Creativeworld in Frankfurt am Main sind es noch gut neun Monate. Schon heute liegen die Anmeldungen zur international führenden Fachmesse für Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf weit über dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Mit rund 250 Ausstellern aus etwa 30 Ländern sind diese Zahlen höchst positiv zu bewerten. Nicht zuletzt, weil auch zur Vorveranstaltung ein Aussteller- und Besucherzuwachs verzeichnet wurde: Knapp 300 internationale Aussteller präsentierten rund 8.700 Besuchern aus aller Welt Produktneuheiten, Techniken und Materialien rund um den Do-It-Yourself-Trend. Für die Creativeworld 2017 wurde die Flächennutzung in beiden Messehallen für eine größere Anzahl an Ausstellern bereits optimiert.

„Vom 28. bis 31. Januar 2017 wird auf dem Gelände der Messe Frankfurt die gesamte Hobby- und Kreativbranche vertreten sein. Gemeinsam mit ihr haben wir die Creativeworld zum weltweiten Branchentreffpunkt für die kreative Szene etabliert“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Creativeworld. Die große Nachfrage belegt: Der Trend zum „Do it yourself“ hält weiter an. Und er bestätigt: Kreative Köpfe brauchen regelmäßig Impulse für neue Ideen. Deshalb rechnet die Messe Frankfurt nicht nur mit einem weiteren Zuwachs auf Aussteller- und Besucherseite. Mit ihrem neuen Motto „Refresh your business!“ fordert die Creativeworld 2017 Hersteller und Besucher auf, die eigenen Kreativitätsakkus und schöpferischen Kräfte aufzuladen und den international größten Branchentreff als Frischzellenkur zu nutzen.

Quelle: Messe Frankfurt Exhibtion GmbH

Pillowfight

Pillowfight- die Messe Frankfurt sucht nach kreativen Kissenideen

„Pillow Fight“ heißt das Motto des Creative Hands Awards, der zur Creativeworld vom 31. Januar bis 3. Februar 2015 verliehen wird. Der Wettbewerb legt weiterhin seinen Fokus auf das kreative Arbeiten und textile Gestalten. Diesmal ist ein selbstgemachtes Kissendesign gefragt.

Handgemachte Kissen mit besonderen Formen, Farben  und Strukturen spiegeln den persönlichen Lebensstil wieder. Kissen verschönern jedes Sofa und machen Sitzmöbel gemütlich. Die Geschmäcker sind unbegrenzt und genauso vielseitig und abwechslungsreich sind die Kissendesigns. Der Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt, wenn „Creative Hands“ dazu aufruft, ein eigenes Kissen zu gestalten.

„Jeder kann mitmachen beim ´Pillow Fight`, ich bin schon sehr gespannt auf die kreativen Einreichungen“, sagt Kuratorin Silke Bosbach. „Beteiligen Sie sich an unserer Kissenschlacht, und gestalten Sie Ihre kreativste DIY-Idee zum Thema Kissen.“

Wo kann man mitmachen:

Messe Frankfurt- Creativeworld

 

Creativeworld Aussteller spenden Bastelmaterialien an Frankfurter Kinderbüro

Vom Presseteam der Creativeworld erreichte uns folgender Bericht:

 image003

Die Spendenaktion der Creativeworld, der internationalen Fachmesse für den Hobby-, Kreativ- und Künstlerbedarf, hat im nunmehr fünften Jahr einen festen Stellenwert bei den Ausstellern erhalten. Während des Messeabbaus legen sie die Materialien zur Seite, die nicht wieder in die Unternehmen zurück gehen. Eine bunte Mischung aus Pinseln, Farbtuben, Klebstoffen, Papieren, Scheren, Aufklebern, Filz, Moosgummi und vielem mehr kommt dabei zusammen. Das Frankfurter Kinderbüro und der Verein „Kreativ hilft!“ sammeln anschließend alles ein und bringen die vielen Kisten mit kreativen Produkten ins Lager des Kinderbüros. „Wir freuen uns sehr, dass wieder so viele Aussteller gespendet haben und wir damit gemeinsam die Kinder in Frankfurt am Main glücklich machen können“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Creativeworld.

Das Kinderbüro hat die gespendeten Materialien sortiert und in ihrem Lager aufgebaut. Nun konnten sich die Mitarbeiter der sozialen Einrichtungen für Kinder alles anschauen und die passenden Produkte aussuchen. „Viele Einrichtungen melden sich rechtzeitig bei uns, weil sie wissen, dass die Kisten von der Creativeworld kommen. Sie suchen dann gezielt Produkte aus, die sie für ihre kreativen Projekte benötigen. Besonders gefragt sind Moosgummi, Glitzersachen und Farben“, sagt Madeleine Michaelis vom Frankfurter Kinderbüro. Beim ersten Termin waren Vertreter von zehn sozialen Einrichtungen vor Ort, insgesamt wird das Material an über 24 Einrichtungen in Frankfurt verteilt. Sozial schwache Bezirke, die eine besondere Förderung benötigen, werden vorrangig berücksichtigt.

Kreatives Gestalten unterstützt die Entwicklung von Kindern

„Die kreative und handwerkliche Förderung ist enorm wichtig für die Entwicklung der Kinder. Sie steigert ihre Phantasie und Vorstellungsgabe. Es ist traurig, wenn sich Kinder nicht kreativ ausdrücken können, nur weil sie keine Farben, Pinsel oder Papiere haben. Aber oft sehen wir in den sozial schwachen Kindergärten, dass es bereits an der Grundausstattung mangelt. Wir freuen uns, dass die Creativeworld Aussteller mit ihrer Spende  einen so wichtigen Beitrag leisten“, sagt Reichhold. Auch der Verein „Kreativ hilft!“ beteiligt sich seit Jahren bei diesem Projekt. Martin Erler, Vorstandsmitglied von „Kreativ hilft!“ sagt dazu: „Es ist uns ein wichtiges Anliegen solch ein soziales Projekt zu unterstützen. Auch die Hersteller von Kreativprodukten machen sehr gerne mit, denn man sieht, wie und wo die Spenden ankommen. Das kreative Gestalten und handwerkliche Arbeiten im Kindesalter prägt auch ihre Fähigkeiten im Erwachsenenleben, da freut es uns, wenn wir hier einen Beitrag leisten können.“

„Ran an die Farbtuben und Pinsel“ heißt es ab jetzt in vielen Frankfurter Einrichtungen für Kinder

Ab jetzt beginnt das kreative Arbeiten: Die Kinder malen, kleben und formen ihre Kunstwerke entweder ganz individuell oder in Kursen zu speziellen Themen. Eine Auswahl der entstandenen Arbeiten geht an das Kinderbüro zurück. Dort erhalten die Bilder und Skulpturen Ehrenplätze an den Wänden und werden zu einer kleinen Ausstellung der „KinderArt!“ zusammengestellt. „Diese Ausstellung von den jungen Frankfurter Künstlern verschönert ein Jahr lang unsere Räume und macht auch die Besucher aufmerksam auf die Aktion. Diese können die Kunstwerke gegen eine Spende erwerben, damit wird der Fonds „Förderpatenschaften“ des Frankfurter Kinderbüros unterstützt. Ein schöner und sinnvoller Kreislauf und die Kinder sind stolz, dass ihre Kunstwerke ausgestellt werden“, sagt Michaelis. Zusätzlich druckt das Kinderbüro einige Bilder auf Postkarten, die auf Kinderrechte aufmerksam machen. Auch zur kommenden Creativeworld 2015 wird eine kleine Auswahl der entstandenen Werke auf dem Messestand des Frankfurter Kinderbüros ausgestellt.

Informationen zum Kinderbüro Frankfurt:

Das Kinderbüro arbeitet als eine Einrichtung der Stadt Frankfurt seit 1991 für Kinder in Frankfurt. Es wahrt die Interessen der Kinder, gestaltet gemeinsam mit ihnen Spielplätze, bietet Spielaktionen an, unterstützt sozial schwache Kinder und kümmert sich um Rechtsfragen sowie um Kinder in Notsituationen.

www.frankfurter-kinderbuero.de

Informationen zum Verein „Kreativ hilft e.V.“:

Der gemeinnützige Verein hat sich zum Ziel gesetzt, kranken und bedürftigen Kindern in Kliniken, Heimen, Schulen und karitativen Einrichtungen mit Kreativ-Aktionen und Bastelmaterial-Spenden zu helfen.

www.kreativ-hilft.de

Informationen zur Creativeworld:

Die internationale Fachmesse Creativeworld präsentiert das gesamte Produktangebot der Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarfbranche in Frankfurt am Main. 2014 zeigten 287 Aussteller aus 32 Ländern ihre Produktneuheiten dem Messepublikum aus aller Welt.

www.creativeworld.messefrankfurt.com

Creativeworld Aussteller, die sich an der Spendenaktion 2014 beteiligt haben:

Deutschland:

– Christophorus Verlag (D)

– Hahnemühle FineArt GmbH (D)

– Hobbygross Erler GmbH (D)

– C. Kreul GmbH & Co. KG (D)

– Rayher Hobby GmbH (D)

– H. Schmincke & Co. GmbH & Co. KG (D)

– Städter GmbH (D)

– Triangle GmbH (D)

Ausland:

– Grafix (US)

– Havo B.V. (NL)

– Indeutsch Industries Private Limited (India)

– Jacquard Products (US)

– Jovi S.A. (E)

– Ki Sign Sarl (F)

– Liliya Holding (Rus)

– Master Toiles (F)

– Morocolor italia S.p.A. (I)

– St Cuthberts Mill Ltd. (UK)

– Tara Materials, Inc./Fredrix Artist Canvas (US)

– The Clay and Paint Factory S.A. (B)

– Trimcraft Ltd (UK)

– Collall B.V. (NL)

– Etablissementen Tobias N.V. (B)

– FM Brush Co., Ltd (Thai)

 

 

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Die Messe Frankfurt ist mit rund 543* Millionen Euro Umsatz und 2.026* Mitarbeitern eines der weltweit führenden Messeunternehmen. Die Unternehmensgruppe besitzt ein globales Netz aus 28 Tochtergesellschaften und rund 50 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen „made by Messe Frankfurt“ statt. Im Jahr 2013 organisierte die Messe Frankfurt 114* Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.

Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe Frankfurt stehen derzeit zehn Hallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen und Quelle: www.messefrankfurt.com

*vorläufige Zahlen (2013)

Woll-Weltmeister werden mit Schachenmayr Fanissimo

Anpfiff: Passend zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 launcht das Traditionslabel Schachenmayr eine neue Linie, mit der Fans ihren Teamlook ganz einfach selbst verschönern können.

Kenzingen. April 2014.

Dieses Gefühl von Mitfiebern, Anfeuern und Daumen drücken. In diesem Sommer ist es endlich wieder so weit! Flaggen, Trillerpfeifen und Rasseln liegen bereit, um das Lieblingsteam mit voller Power zu unterstützen. Egal ob Zuhause vor dem Fernseher, mit den Freunden im Biergarten oder mitten im Stadion. Sportbegeisterte lieben es, stolz ihre Teamfarben zu tragen. Ab sofort rollt nicht nur der Ball, sondern auch das Wollknäuel, denn mit Fanissimo von Schachenmayr sind stylische Fan-Accessoires im Handumdrehen hergestellt. Mit der Fan-Wolle in Weiß, Schwarz, Rot, Grün, Gelb, Orange, Blau und Hellblau sind alle Flaggenfarben kombinierbar. Mützen, Schals und weitere Lieblingsstücke werden diese Saison einfach selbst gehäkelt oder gestrickt. Die Designs sind ganz leicht nachzumachen und von Couch bis Fanmeile immer echte Hingucker. Deswegen heißt es jetzt: Wollé – olé – olé – olé, lasst die Strick- und Häkelnadel klackern.

Fanissimo ist dank weicher Baumwoll-Acryl-Mischung angenehm zu tragen und besonders strapazierfähig. Der Acrylanteil lässt Mützen und Schals schnell trocknen. Praktisch, wenn es bei Torjubel und Siegesfest heiß hergeht.
Ein Knäuel Schachenmayr Fanissimo wiegt 50 Gramm. Die Kollektion ist in den acht Farben Weiß, Schwarz, Rot, Grün, Gelb, Orange, Blau und Hellblau erhältlich. Passend zur Kollektion gibt es ein Booklet, in dem alle Designs detailliert zum Nachmachen beschrieben sind. Auch auf der Website www.schachenmayr.de sind viele Anleitungen kostenfrei zum Download verfügbar. Für 3,95 Euro pro 50 Gramm Knäuel ist Fanissimo in Fachgeschäften und Kaufhäusern zu kaufen.

Quelle: Agentur bauchgefühl

Schachenmayr Fanissimo-BlumenketteFanissimo Blumenkette

Größe: ca 50 cm lang, Blume: ca 9 cm Ø
Material: Schachenmayr original „Fanissimo“ je 50 g oder Reste in yellow Fb 00321, red Fb 00330 und black Fb 399
Von Milward 1 Häkelnadel 6 mm
Blume: 5 Luftm in der gewünschten Fb anschlagen, mit 1 Kettm zur Rd schließen und in den Luftm-Ring wie folgt häkeln:
* 4 Luftm, 2 Dreifach-Stäbchen, 1 Doppel-Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 feste M, ab * 4x wiederholen = 5 Blütenblätter.
Noppe: 4 Luftm in der gewünschten Fb anschlagen und in die 1. Luftm, 5 zusammen abgemaschte Stäbchen häkeln.
ANLEITUNG
Je 3 Blumen und Noppen in yellow und red häkeln.
Für die Stege zwischen den Blumen den Faden in schwarz zwischen zwei Blütenblättern einer gelb farbenen Blume mit einer Kettm anschlingen und 18 Luftm häkeln. Die Luftm-Kette zwischen zwei Blütenblättern einer roten Blume anhäkeln. Mit 1 Luftm wenden und je 1 feste M auf die folgenden 9 Luftm der Luftm-Kette arbeiten. Für das 1. Blatt nun zuerst 7 Luftm + 1 Wende-Luftm anschlagen und auf die Luftm-Kette 1 feste M, 1 halbes Stäbchen, 3 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen arbeiten, dabei die feste M in die 2. Luftm von der Nadel aus häkeln. Das Blatt mit einer Kettm an der letzten festen M des Steges befestigen. Für das 2. Blatt 5 Luftm + 1 Wende-Luftm anschlagen und auf die Luftm-Kette 1 feste M, 1 halbes Stäbchen, 2 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen arbeiten, dabei die feste M in die 2. Luftm von der Nadel aus häkeln. Das Blatt mit einer Kettm an der letzten festen M des Steges befestigen. Danach über die restlichen 9 Luftm des Steges feste M häkeln. Die letzte feste M mit 1 Kettm an der Blume befestigen.
Die übrigen gelben und roten Blumen abwechselnd nacheinander genauso verbinden. Zuletzt die roten Noppen in die Mitte der gelben Blumen, die gelben Noppen in die Mitte der roten Blumen nähen.

Quelle:Schachenmayr