Mikro_banner2Ckt

Was ist eine Mikrokarte?

Mikrokarten sind Karten, die mit der selben Sorgfalt und Liebe, mit der selben Hingabe zum Detail gefertigt werden wie normale Karten. Aber sie haben nur einen Bruchteil deren Größe! Am besten sieht man ihnen auf Fotos ohne Vergleichsgröße ihre winzige Größe nicht an.

Welche Größe haben Mikrokarten?

Sie sind etwa so groß wie eine Streichholzschachtel.

Ihre Maximalgröße soll 3,5cm x 4,9cm ( Inch  1 7/8 x 1 3/8 ) nicht überschreiten.

Warum Mikrokarten?

Die Herausforderung ist eindeutig und macht einen Riesenspaß. Suchtpotential garantiert! Und die Empfänger dieser Karten sind meist komplett aus dem Häuschen.

Welchen Mehrwert haben Mikrokarten?

Man sieht alle seine Stempelschätze noch einmal unter einem komplett neuen Aspekt, betrachtet die Bastelecke mit völlig neuen Augen. Das macht einfach Spaß.

Für welche Techniken eignen sich Mikrokarten?

Für alle! Das gehört zur Herausforderung.

Woher kommt die Mikrokarte?

Aus Deutschland! Natürlich gibt es in der Kreativwelt Nichts, was es nicht schon irgendwo gibt. Aber unsere Recherchen konnten noch keinen derartigen Trend ermitteln, so dass ich einfach behaupte: mein Mann hats erfunden, ich habe es umgesetzt, meine Stempelfreunde haben es begeistert aufgenommen und tragen es nun in allen Varianten in die Welt! Mehr über die Entstehung der Mikros im allgemeinen und der hier gezeigten im Besonderen könnt ihr hier auf meinem Blog Die Stempelkatzen erfahren. Aber lest erst diesen Artikel zu ende.

Wie versende oder verpacke ich Mikrokarten?

Da gibt es so viele Möglichkeiten wie Ideen. Schön verzierte Streichholzschachteln bieten sich an. Für den Postversand kann man z.B. einfach ein Trägerblatt gestalten, auf dem die Mikrokarte so befestigt wird, das man sie wieder abnehmen kann. Dazu findet ihr auch Beispiele bei den Fotos.

Ich will jetzt endlich Fotos sehen!

Bitte schön. Zuerst die Mikrokarten pur (na ja, fast):

Linnek_Mikro02b  Linnek_Mikro04b  Linnek_Mikro05b  Linnek_Mikro03b

Und hier mit Größenvergleich:

Linnek_Mikro02a  Linnek_Mikro04a  Linnek_Mikro05a  Linnek_Mikro03a

Dieses sind erste Beispiele für ganz einfache Träger, womit sich Mikrokarten gut im Briefumschlag halten. Sie lassen sich natürlich auch passgenau zum Kartenstil designen, dem Potential sind keine Grenzen gesetzt:

Linnek_Mikro06a  Linnek_Mikro06b

Zu guter Letzt noch ein Größenvergleich mit einer normalen Karte mit etwa A6-Format und einem ATC. Hier werden die Dimensionen der Mikrokarten besonderes deutlich:

Linnek_Mikro07  Linnek_Mikro09

Ja, sie sind klein.

Testerschwester Bärbel ist dem Mikrowahn auch sofort erlegen und hat ihre erste Mikrokarte gebastelt, hier kommt ihr zum entsprechenden Artikel auf ihrem BärbelBorn-Blog <3

Noch einmal aufgepasst:

Wir Kreativtester planen eine Mikrokarten-Challenge. Bleibt uns treu, am besten ihr tragt euch für den Newsletter ein, damit ihr den Aufruf nicht verpasst.

Eure Kreativschwester Heike

Diesen Artikel habe ich nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Ich habe weder kostenlose Produktproben erhalten noch sonstige Vorteile aus meinem Bericht gezogen. Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und spiegelt nur meine persönliche Meinung und Erfahrungen wider.