addiklick Ihr Lieben!

Nach Stempelmesse, Mikrokarten und Basteltipps möchte ich, eure Testerschwester Bärbel, heute mit euch eine kleine Kehrtwende zur Handarbeit machen. Häkeln ist cool! (Ich wusste das schon immer)

Bereits 2009 kam ein erstes Buch heraus, für das ich Anleitungen schreiben durfte. Als Häkel-Fanatiker habe ich alles gehäkelt, was andere stricken.

Bis neulich ein lieber Freund mich überredet hat, es mal mit Knooking-Nadeln zu versuchen. Eigentlich sah mir das viel zu sehr nach stricken aus, denn obwohl man es mit der Häkelnadel macht, kommt Gestricktes dabei heraus.

Der Begriff Knooking ist eine Wortneuschöpfung aus „knitting“ was stricken bedeutet, und „hook“ welches für die Häkelnadel steht.

Das Besondere daran ist, dass an Knookingnadeln hinten eine Öse oder Klick-Kupplung ist, je nach Hersteller, in die man einen sogenannten Hilfsfaden einhängen kann. Man nimmt mit der Häkelnadel Maschen aus der Vorreihe auf und lässt sie auf dem Hilfsfaden. Man kann in Hin- und Rückreihen arbeiten, oder im Kreis herum.

Darüberhinaus kann man statt eines Hilfsfadens auch Garne in die Maschen einarbeiten, ähnlich des Web-Strickens.

Für mich hat sich mit dem Knooking eine neue Welt eröffnet. Bisher fand ich lediglich Anleitungen, in denen gestricktes nachgearbeitet wurde. Dabei kann Knooking so viel mehr!

Mein erstes Test-Objekt wurde ein Schlauch, an dem ich verschiedene Zopfmuster eingearbeitet habe. Ich finde, das geht mit der Knooking-Nadel quasi nebenbei und nimmt komplizierten Zopfmustern den Schrecken, eine Zopfnadel wird überflüssig. Ich arbeite aber noch an den Feinheiten, und Handarbeitsfans sollten auf Empfang bleiben um weitere Erkenntnisse hier zu verfolgen.

Aus dem Teststück wurde nun ein Haarband für den kommenden Winter, und meine liebe Freundin Tanja hat sich als Model zur Verfügung gestellt.

knooking_headband03

Sieht aus wie gestrickt und ist es auch, halt nur mit der Häkelnadel gearbeitet. Ich liebe es!

Meine Lieblingsnadel ist dabei ein Produkt ‚Made in Germany‘! Die Firma Selter aus Altena stellt in ihrem Traditionsunternehmen hochwertiges Handarbeitszubehör her, und hat mit dem Klick-System eine eigene Linie für Rund-Stricknadeln, Tunesische Häkelnadeln und das Knooking entwickelt.

Und weil ich meine Nadel so mag, hat die Firma Selter uns ein ganzes Set zur Verfügung gestellt. In einem hübschen Lederetui ist alles was man braucht. Hier seht ihr die nähere Beschreibung: Click (im wahrsten Sinne des Wortes).

240-7

Um das Set zu gewinnen (die Stricknadel ist nicht enthalten) müsst ihr nur unter diesem Beitrag einen (netten) Kommentar hinterlassen, bis zum 01. November, 20 Uhr. Wir losen dann daraus einen Gewinner aus, darum bitte jeder nur einmal kommentieren!

Am 02. November verlosen wir das Set, danach dürft ihr gerne weiter Kommentare hinterlassen, könnt aber nichts mehr gewinnen.

Ich wünsche euch viel Glück.

 

knooking_headband04