Die Zeit rennt. In den Geschäften lachen mich die Lebkuchen an, in den sozialen Netzwerken tauchen täglich Beiträge auf, dass schon in weniger als 100 Tagen Heiligabend ist.
Im Geiste öffnet sich meine Weihnachts-Checkliste, ganz weit oben stehen die Weihnachtsbasteleien.

Dagmar_Betontanne_Collage1
Die erste Karte der Saison ist für mich immer etwas Besonderes. Weihnachtpapiere, Glitzer und Glöckchen lassen mich besinnlich werden, meist erfolgen mein erster Jahresrückblick und die Pläne für das kommende Jahr während dieser ersten Weihnachtskarte.

Ich beschränke mich beim Basteln  nicht auf einen Hersteller, bei mir wird alles bunt gemischt.
Auch ohne eine genaue Vorstellung für die Karte stand für mich fest, dass ich unbedingt die Viva Decor Betoneffektpaste einsetzen wollte. Diese Paste habe ich seit einigen Wochen im Bestand und habe schon einiges „einbetoniert“, was sich in der Wohnung finden lies.
Auf Papier habe ich sie noch nicht verwendet, also habe ich überlegt, wie ich sie sinnvoll einsetzen kann.

Mit der Tannenbaumstanze habe ich mir aus einem Stück Zeitung eine Tanne gestanzt, diese habe ich auf ein Stück dicke Pappe von einem alten Karton gelegt, die Umrisse nachgezeichnet, ausgeschnitten und so eine stabile Papptanne erhalten.

Betontanne10

Auf die Papptanne habe ich mit einem kleinen Spachtel die Betonpaste aufgetragen. Überstehende Betonpaste an den Zacken der Tanne habe ich mit einem Zahnstocher entfernt. Während einer früheren Verwendung der Paste habe ich festgestellt, dass Kleber oder Klebebänder verschiedener Art nicht gut halten, wenn die Paste getrocknet ist.
So habe ich den Versuch gestartet, selbstklebende Glitzersteinchen, die normalerweise auf das Papier geklebt werden, direkt in die Paste zu drücken und das Ganze trocknen zu lassen.
Im getrockneten Zustand halten die Glitzersteine gut! Die goldenen Punkte auf der Tanne sind mit Stickles von Ranger aufgetragen worden, als die Betonpaste schon getrocknet war. Auch Stickles bleibt einwandfrei haften.

Betontanne13

Der verwendete Karton für die Karte stammt sowohl von Stampin‘ Up wie auch aus einem Action Markt.
Gestempelt habe ich mit schwarzem Stazon.

Und im nächsten Beitrag zeige ich Euch, wie ihr ungeliebte Deko ganz einfach mit der Betonpaste so umgestalten könnt, dass die hässliche Vase von Tante Anneliese oder der Kerzenständer von Urgroßtante Mathilde wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Eure Dagmar

Diesen Artikel habe ich nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Ich habe weder kostenlose Produktproben erhalten noch sonstige Vorteile aus meinem Bericht gezogen. Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und spiegelt nur meine persönliche Meinung und Erfahrungen wider. Dagmar Jansen