Es tut sich was in unseren Landen! Bisher waren wir Stempler, Scrapper und Mixed-Media-Kreativen für die Arbeit mit Farbsprays auf Importprodukte, wie z.B. das alleits beliebte Dylusions Ink Spray von Ranger, angewiesen. Oder wir haben Textilsprühfarben wie das Marabu Fashion Spray auf Papier zweckentfremdet.
Das hat jetzt ein Ende, denn jetzt gibt es für uns ein Spray Made in Germany.linnek_ink34
Die Firma Creative Art by Sumico hat auf Kundenanfragen reagiert und ihre Produktpalette ausgebaut. Und nicht zu knapp. Neben dem üblichen Bastel-, Künstler-, Büro- und Schulbedarf, für sich schon eine beeindruckendes Angebot, wurde nun eine neue Sparte für eine neue Zielgruppe gegründet. Unter www.faltkarten.com befindet sich eine komplett aufeinander abgestimmte Produktpalette im Aufbau, wie wir sie bisher nur von Firmen wie z.B. Stampin Up! kennen: neben Faltkarten, Cardstock und Briefumschlägen in 60 Farben, verschiedenen Formaten und Eigenschaften gibt es seit Mitte Oktober auch „Das Ink-Spray“. Faltkarten.com  sagt dazu auf seiner Homepage:

Das Ink-Spray Made in Germany ist ein Farbspray auf Wasserbasis für viele Untergründe wie Papier, Karton usw.
Sie können die Farben untereinander und mit Wasser mischen, um schöne Farbverläufe zu kreieren.

  • auf Wasserbasis
  • mit feinem Sprühnebel
  • gilft- und säurefrei

in 47 Farben davon 37 Standard-Farben farblich passend zu unseren Scrapbooking-Papiern, Faltkarten, Briefumschlägen usw.

in 5 exklusive Metallic-Farben mit Glimmer-Effekt, ebenfalls farblich passend zu unseren Papieren

in 5 schrillen NEON-Farben

Inhalt: 50ml“

Sehr erfreulich ist, dass die Faltkarten.com-Produkte nicht nur online bestellt werden müssen, auch der örtliche Einzelhandel wird beliefert!

Wir konnten es kaum erwarten, mit dem Spray zu spielen und haben eine Auswahl der Farben getestet:

  • Hellcreme, Bordeaux und Schoko als klassische Farben
  • Neon Pink und Neon Orange
  • Perlmutt Blau
  • und Metallic Steel

Papiertest

Los gehts. Den ersten Pluspunkt holt sich das Spray ab,  noch bevor es überhaupt zum Einsatz kommt. Es hat nämlich eine Mischkugel in der Flasche, so lässt es sich vor der Benutzung kinderleicht und sehr gut durchmischen.

Dann stellt sich die Frage, auf welchen Papieren man mit dem Spray arbeiten kann. Wie verhält es sich? Hier ist unsere Farbauswahl auf folgenden Papieren: Fotokarton (Aldi), Karteikarte (Extracompta), Keramikpapier in zwei Stärken (Faltkarten.com), Aquarellpapier (Lukas), Cardstock (Stampin Up!)

linnek_ink1a

Alle getesteten Papierarten sind verwendbar und Das Ink-Spray erfreulich geruchlos. Bei den Farbintensitäten verhält es sich, wie Faltkarten selbst einräumt:

Die hellen Farbtöne unserer Farbsprays erzielen das beste Farbergebnis auf hellem Papier. Sie sind bei dunklen Papieren nur bedingt geeignet.
Alle anderen Farbtöne haben auch eine sehr gute Deckkraft bei dunklen Papieren.
Unsere Metallic-Töne haben einen exklusiven Glimmer Look passend zu unseren Metallic-Papieren.
Die 5 NEON-Farben bestehen aus speziellen fluoreszierenden Farbpigmenten für einen wunderbaren NEON Farbeffekt.

-> Im weiteren Verlauf des Artikels werden wir euch noch zeigen, wie man mit den hellen Farben trotzdem wunderbar auf dunklen Untergründen arbeiten kann!

Der Spühnebel ist fein und lässt sich gut dosieren. Nach einer Woche ist noch keine Düse eingetrocknet oder verstopft. Wenn man den Kopf abschraubt, kann man mit dem Farbröhrchen auch dickere Kleckse und Spritzer setzen.

In dieser Galerie, die Fotos vergrößern sich durch anklicken, könnt ihr die einzelnen Ergebnisse noch einmal aus der Nähe betrachten:

 

Auf saugenden Untergründen (Aquarellpapier, Cardstock) trocknet das Spray relativ schnell. Für die glatten, nicht oder wenig saugenden Untergründe (Fotopapier, Keramikpapier) braucht man etwas Geduld, je nach Dicke der Farbschicht kann das vollkommene trocknen einige Stunden in Anspruch nehmen. Dafür kann man auf glatten Untergründen die schönsten Farbverläufe erzielen.

Ist kein großer Farbverlauf gewollt, ist saugendes Papier die beste Wahl.Das Ink-Spray auf saugendem Untergrund

Das Ink-Spray auf nicht saugendem, glatten Untergrund. Hier können die verschiedenen Techniken zum Farbverlauf wunderbar angewandt werden.

Das Ink-Spray auf nicht-saugendem Untergrund, hier Keramikpapier

Das Ink-Spray auf nicht-saugendem Untergrund, hier Keramikpapier

Mit einem Fön oder Heissluftgerät kann man den Trocknungsprozess beschleunigen. Achtung, hier sollte man vorher unbedingt eine Probe machen, denn einige Farben verändern bei dieser Prozedur ihren Ton.

Haltbarkeit

Auf glatten Papieren waren einige Farben nach dem trocknen nicht wischfest. Während Metallic Steel den Wischtest bestand, ließen sich vor allem die Neonfarben leicht von den nicht saugenden, glatten Papieren wieder abwischen.

Neonfarben auf nicht saugendem Papier nicht wischfest.

Neonfarben auf nicht saugendem Papier nicht wischfest.

Die Lösung lautet: Haarspray! In der Grundschule wurden Kreidebilder mit einer Schicht Haarspray fixiert. Das klappt auch wunderbar mit den Ink-Sprays. Am Kosmetiktuch bleibt nur noch etwas  hängen, wenn man kräftig reibt.

Mit Haarspray werden die Farben wischfest

Mit Haarspray werden die Farben wischfest

Holz und Stoff

Auf  Holz verhält sich Das Ink-Spray genauso wie auf Papier. Aus Stoff wäscht es sich wieder aus, was bei einem wasserbasierten Spray auch kein Wunder ist .

linnek_ink20

Helle Farben auf dunklem Grund

Mit einem kleinen Trick kann man selbst mit den hellen Ink-Farben auf dunklem Grund arbeiten.

Dazu bedarf es eines kleinen Zwischenschrittes. Die Partien, auf denen die hellen Farben zur Geltung kommen sollen, werden vor dem sprühen aufgehellt. Dazu bietet sich der Tausendsassa „Gesso“ an, eine Grundierung, die überall preiswert zu erwerben ist.

linnek_ink22a

Um z.B. neonorange Sterne auf einen dunkelblauen Cardstock zum leuchten zu bringen, wurde zunächst einfaches Gesso auf eine Schablone gerakelt. Die Schablone ist auf dem Cardstock und dem Untergrund mit Masking Tape festgeklebt. So verrutscht nichts und das Ergebnis wird sauber.

linnek_ink21

Nach dem trocknen schlug die Stunde des hellen Ink-Sprays. So lässt die Leuchtkraft nichts zu wünschen übrig.

Mit dem Gesso kann man auch auf Papier spritzen. Sprüht man es nach dem trocknen an, erhält man den selben Effekt.

Gelli Plate

Die Gelli Plate ist zurzeit groß im Trend. Seitens des Herstellers wird sie jedoch nur für die Arbeit mit Acryl- und Ölfarben empfohlen, da manche Inhaltsstoffe in Farben die Gelli beschädigen oder verfärben können. Wie verhält es sich mit dem Ink-Spray? Da es wasserbasiert und als „gift- und säurefrei“ deklariert ist, kann man den Versuch wagen.

linnek_ink40

 

Da Schablonen / Stencils gut auf der Gelli haften, werden sie auch von dünnflüssigen Farben nicht unterwandert.

linnek_ink41

 

Das Ink-Spray lässt sich  gut wieder abnehmen und die Gelli verfärbt sich nicht dauerhaft.

linnek_ink42

 

Kurzum: Das Ink-Spray von Faltkarten.com und die Gelli Plate können hervorragend miteinander verwendet werden.

linnek_ink44

Extra: aus Spray wird Stempelkissen

Ein kleines Schmankerl gibt es noch. Man kann mit dem Spray auch stempeln und fein colorieren! Dazu braucht man folgende Utensilien:

Colorieren: Pinsel oder Wassertankpinsel

Stempeln: eine Scheibe von einem feinporigen Schwamm, einen Auffangbehälter, Stempel

Stempelkissen selber machen mit Ink-Spray

Stempelkissen selber machen mit Ink-Spray

Durch besprühen wird der trockene Schwamm zum Stempelkissen. Was an Farbe daneben landet, kann zum colorieren verwendet werden.

linnek_ink51

Diese Technik eignet sich nicht für alle Motive, aber einen Versuch ist es wert.

linnek_ink52

Wahrscheinlich werden wir in den nächsten Tagen noch ein Video für Das Ink-Spray von Faltkarten.com machen.

Also bleibt uns gewogen und berichtet uns über eure Erfahrungen mit dem Spray. Zeigt uns eure Werke in unserer Facebook-Gruppe „Kreativtester – die Gruppe für alle Freunde von Katie“ oder auf der Chronik unseren „Kreativtester“-Seite.

linnek_ink18a

linnek_ink61

Über die neuen „Made in Germany“-Produkte von Faltkarten.com werden wir euch auf dem laufenden halten!

linnek_ink_BannerFaltkarten-Oktob14

 

Eure Kreativschwester Heike

Ich habe diesen Artikel nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dafür habe ich kostenlose Produktleihgaben erhalten, dies hat meine Meinung in keinster Weise beeinträchtigt. Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und spiegelt nur meine persönliche Meinung und Erfahrungen wider. Heike Linnek