Wer Stempel besitzt, kennt es sicher auch, das große Stemplerproblem: Die Aufbewahrung.
Manche Stempel kommen fix und fertig in schicken, dauerhaften Hüllen.
Manche Stempel kommen … einfach so. Oder in Verpackungen, die nach 2-3 mal öffnen einfach nicht mehr halten.

Meine Lieblingsstempel zählen da leider auch dazu. Zu denen ohne Hüllen. Sie kommen unmontiert und unverpackt. Also werden sie erstmal montiert. In meinem Fall auf EZ Mount.

Stempel auf EZ Mount-Puffer ohne Holzklotz

Stempel auf EZ Mount-Puffer ohne Holzklotz

Danach könnte ich sie in CD oder DVD Hüllen aufbewahren – wäre eine Alternative.
Aber dann sehe ich nicht, was wie wo verstaut ist.
Darum hab ich mir für diese Stempel etwas Schickeres ausgedacht – und das wurde ich gebeten, euch heute hier zu zeigen und vorzustellen. Einige werden das sicher schon kennen, für andere ist es eventuell neu und auch eine Anregung, die eigenen Stempel zu ordnen.

Fertiges Ordnungssystem

Fertiges Ordnungssystem

Ich nehme mir also ein paar Karteikarten in DinA5, meine Stempelchen, Stempelkissen und zum colorieren meine aktuellen Lieblingsfarben – und: Mein Laminiergerät incl. Folien.

Als erstes überlege ich, welche Stempel ich zusammen auf einer Karte haben möchte, und stemple diese auf einer Karte einmal ab.
Diese Abdrücke werden von mir coloriert – so habe ich immer eine Vorstellung davon wie das fertige Motiv zur Geltung kommt.

Abdrücke auf A5-Papier werden coloriert. Die Katze hilft immer.

Abdrücke auf A5-Papier werden coloriert. Katze überwacht den Vorgang.

Und dann wird das ganze einfach einlaminiert in entsprechende DIN A5-Laminiertaschen.

Vorderseite der einlaminierten Seite

Vorderseite der einlaminierten Seite

Die Stempelchen, bereits auf EZ Mount montiert, hafte ich einfach auf die Rückseite der so einlaminierten Karteikarten, und packe die Karteikarte in ein passendes Kästchen.

Auf der Rückseite der einlaminierten Karte haften die Stempel

Und schon hab ich meine Lieblingsstempel griffbereit, kann fix durchblättern und sehe was ich habe.

Das ist natürlich nicht meine Erfindung, wie schon angemerkt, diese Idee hatten schon einige Stempler. Ich habs nur für mich optimiert und beschlossen, die Abdrücke auch noch zu colorieren, damit es netter ausschaut.
Vielleicht wird der eine oder andere von euch auch zukünftig diese Methode für seine Stempel aufgreifen wollen, dann schon mal an dieser Stelle: Viel Spaß!

 

Liebe Grüsse,

Eure Bea

Diesen Artikel habe ich nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Ich habe weder kostenlose Produktproben erhalten noch sonstige Vorteile aus meinem Bericht gezogen. Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und spiegelt nur meine persönliche Meinung und Erfahrungen wider. Bea Riedel