Wie Testerschwester Bärbel kürzlich von der CPC-Messe berichtet hatte, ist Streetart ein ausgerufener Trend in der Bastel- und Kreativszene. Aber was ist das eigentlich? In diesem Artikel bekommt ihr eine umfassende Übersicht zum Thema mit  vielen, vielen Beispielfotos.

Lasst uns zu Beginn erst einmal klären: Was ist Streetart eigentlich? Dazu zählt das Wiener Institut für Graffitiforschung alles „von der offiziellen Verhüllung des Reichstages bis zum inoffiziellen Sticker am Stromkasten“. Kurz gesagt: nahezu alles Künstlerische, was „kostenlos zugänglich und außerhalb etablierter Orte der Kunstvermittlung anzutreffen ist“. Dabei geht es den Künstlern nicht um Beschädigung urbaner Infrastruktur, vielmehr geht es darum, möglichst viele Menschen zu erreichen und mit ihnen in Interaktion zu treten. Street Art kann auch politisch sein, muss es aber nicht.

Es gibt also verschiedene Formen der Street Art. Sehr viele! Die bekanntesten Techniken sind (Liste ohne Gewichtung):

Mural

Oft ganze (Haus-)Wände einnehmende Bildwerke. Sie sind oft legale Auftragsarbeiten.

Kleiners Mural von Decycle aus Düsseldorf. Der Soldat mit der Zwangsjacke saß ursprünglich alleine, ohne Flugzeug, dort. Auch ein Beispiel dafür, wie sich Street Art ständig verändert.

Kleiners Mural von Decycle aus Düsseldorf. Der Soldat mit der Zwangsjacke saß ursprünglich alleine, ohne Flugzeug, dort. Auch ein Beispiel dafür, wie sich Street Art ständig verändert.

Mural des deutschen Duos Herakut im Park am Bürgerzentrum in Köln Ehrenfeld.

Mural des deutschen Duos Herakut im Park am Bürgerzentrum in Köln Ehrenfeld.

TIKA, eine schweizer Künsterlin, nannte dieses Mural "Hundstage" Sie bezieht oft verschiedene Materialien in ihre Werke mit ein.

TIKA, eine schweizer Künsterin, nannte dieses Mural „Hundstage“ Sie bezieht oft verschiedene Materialien in ihre Werke mit ein.

Mural von Capitan Borderline, Köln. Gedenkstädte für die Edelweißpiraten.

Mural von Capitan Borderline, Köln. Gedenkstädte für die Edelweißpiraten.

Das Mural des belgischen Künstlers ROA soll zum Nachdenken über die Zustände an Schlachthöfen anregen.

Das Mural des belgischen Künstlers ROA soll zum Nachdenken über die Zustände an Schlachthöfen anregen.

Das Mural von Yaikel aus Santiago de Chile an der Schönsteinstr., Köln führt in die Welt der Anden.

Das Mural von Yaikel aus Santiago de Chile an der Schönsteinstr., Köln führt in die Welt der Anden.

Beeindruckendes Mural des berliner Künstlers Stohead. Die komplette Gebäudewand ziert ein verschlungenes, stilisiertes Spruchband des immer wiederkehrenden Wortes "everybody".

Beeindruckendes Mural des Berliner Künstlers Stohead. Die komplette Gebäudewand ziert ein verschlungenes, stilisiertes Spruchband des immer wiederkehrenden Wortes „everybody“.

Auf den Säulen steht "Not everybody talks but everybody lies" und "Not everybody lives but everybody dies".

Auf den Säulen steht „Not everybody talks but everybody lies“ und „Not everybody lives but everybody dies“.

Trainwriting

Jeder kennt sie, die bunten Züge oder S- und U-Bahnen. Hier gibt es etliche Unterkategorien.
Graffiti (Tag / Throw-Up / Piece)

Die „klassischen“ bunten Wand Graffitis, mit Sprühlack angebrachte Wandbilder, die sich je nach Aufwand der Ausgestaltung unterscheiden. Sie können „hässliche Schmierereien“ oder auch stilistisch und farblich ausgearbeitet sein.

cope2_NewYork_bubbles01

Klassisches Bubbles-Graffiti des New Yorker Altmeisters Cope2 am Design Quartier in Köln Ehrenfeld.

Reverse Graffiti

Umgekehrtes Graffito. Es wird also keine Farbe auf-, sondern etwas vom Untergrund abgetragen. So wird z.B. mi Hilfe eines Hochdruckreinigers und einer Schablone Schmutz und Dreck von öffentlichen Objekten abgenommen. Diese Form wird auch gerne für Werbezwecke eingesetzt.

Wildstyle

Meist sehr verschlungene Schriftzüge, die sehr selten lesbar sind.

Urban Intervention / Urban Hacking

„Durch Umgestaltung oder Verfremdung werden gewohnte Ordnungssystheme irritiert oder in Frage gestellt“. Ein bekanntes Beispiel dafür ist das Guerilla Knitting, das be- und umstricken von öffentlichen Objekten.

Urban Knitting: die Testerschwestern Dagmar und Heike kuscheln mit umstrickten Bäumen.

Urban Knitting: die Testerschwestern Dagmar und Heike kuscheln mit umstrickten Bäumen.

Kacheln / Tile Art

Allgemein bekannt wurden diese Kacheln durch den Künstler Invader, der seine vom Videospiel „Space Invader“ inspirierten Kacheln in den großen Metropolen dieser Welt anebracht hat. Sie sind oft ausserhalb der allgemeinen Reichweite befestigt.

kachel_xDNx

kacheln_ehrenfeld

Nein, das war noch nicht alles!

Jetzt kommen die Formen, deren Techniken auch von Stemplern und Bastlern schon verwendet werden

Stencil / Schablone / Pochoir

Werke, die mit Schablonentechnik auf den Untergrund gebracht werden. Oft werden auch verschiedene Schablonen nacheinander geschichtet, und jede Lage mit einer eigenen Farbe versehen. So werden Stencils auch bunt und sind theoretisch unendlich reproduzierbar.

Joel Richardson ist ein kanadischer Künstler und Filmemacher. Seine Banker-Stencils mit politischer Aussage gibt es in verschiedenen Kombinationen in Köln.

Joel Richardson ist ein kanadischer Künstler und Filmemacher. Seine Banker-Stencils mit politischer Aussage gibt es in verschiedenen Kombinationen in Köln.

Dieses schöne Stencil Mural am Eingang des kölner Bützelpark stammt vom Düsseldorfer Künstler L.E.T. (Les Enfants Terribles). Auf seinem Pullover steht der rebellische Spruch: "I will never say what you want to hear"

Dieses schöne Stencil Mural am Eingang des kölner Bützelpark stammt vom Düsseldorfer Künstler L.E.T. (Les Enfants Terribles). Auf seinem Pullover steht der rebellische Spruch: „I will never say what you want to hear“

Aufwändiges Stencil von Mittenimwald. Der aus Hamburg stammende Künstler hat hier jede Menge provokante Stencils in der Farbsprache Rot, Schwarz und Weiß zusammen gebracht.

Aufwändiges Stencil von Mittenimwald. Der aus Hamburg stammende Künstler hat hier jede Menge provokante Stencils in der Farbsprache Rot, Schwarz und Weiß zusammen gebracht.

Weitere Beispiele für Stencils

Weitere Beispiele für Stencils

Sticker / Aufkleber / Poststicker

Kennt eigentlich jeder von Ampelmasten, Stromkästen, Straßenschildern (oft die Rückseiten), aber auch als Paketaufkleber. Manchmal sind sie bestempelt, beschriftet, bemalt usw..

Oft findet man die Aufkleber an Stromkästen oder auf der Rückseite von Straßenschildern. Hinschauen lohnt sich.

Oft findet man die Aufkleber an Stromkästen oder auf der Rückseite von Straßenschildern. Hinschauen lohnt sich.

Verschiedene Aufkleber, die Botschaft reicht von Werbung (z.B. die Kölner Punkrockband Gedrängel) über politische Aussagen bis hin zu einfachen "Al Bundy"-Motiven

Verschiedene Aufkleber, die Botschaft reicht von Werbung (z.B. die Kölner Punkrockband Gedrängel) über politische Aussagen bis hin zu einfachen „Al Bundy“-Motiven.

Paste Up Poster

Meist Papierposter, die mit Leim auf den Untergrund aufgebracht werden. Sie werden gerne in Siebdruck oder in Kopie angefertigt.

Stencil eines (mir) unbekannten Künstlers

Paste-up eines (mir) unbekannten Künstlers

Paste-up Motiv "spliv as hell" von Doktor Safvf, welches den HipHop Künster Joey Bada$$ abbildet. Dieses Motiv gibt es auch als Acrylbild auf Leinwand zu erwerben.

Paste-up Motiv „spliv as hell“ von Doktor Safvf, welches den HipHop Künster Joey Bada$$ abbildet. Dieses Motiv gibt es auch als Acrylbild auf Leinwand zu erwerben.

Scannt man den QR-Code, kommt man auf die Webseiten von TOIZ Streetart und der Botschaft: Support your local Streetartist. Ob ihm das rechtsseitige Paste-up auch zuzuordnen ist?

Scannt man den QR-Code, kommt man auf die Webseiten von TOIZ Streetart und der Botschaft: „Support your local Streetartist“. Ob ihm das rechtsseitige Paste-up auch zuzuordnen ist?

Ungewöhnliches Motiv von Joiny.

Ungewöhnliches Motiv von Joiny.

pasteup_individuality_out

Eine bekannte Unterkategorie der Paste Up-Poster sind die

Cut Outs

Wie die Paste Up, aber das Motiv ist direkt an der Kontur des Motives ausgeschnitten.

Joiny & Knopfi sind Geschwisterfiguren und echte Kölsche Originale, deren Urheberschaft jedoch anonym bleibt.

Joiny & Knopfi sind Geschwisterfiguren und echte Kölsche Originale, deren Urheberschaft jedoch anonym bleibt.

Paste-ups des schweizer Künstlers Robi the Dog.

Paste-ups des schweizer Künstlers Robi the Dog.

Auf der rechten Seite ein Paste-up von seiLeise, und auch das Linksseitige würde zu dem Kölner Künstler passen.

Auf der rechten Seite ein Paste-up von seiLeise, und auch das Linksseitige würde zu dem Kölner Künstler passen.

Die Paste-up Arbeiten der Kölnerin TUK sind meist liebenswert und bunt, oft zeigen sie Kinder.

Die Paste-up Arbeiten der Kölnerin TUK sind meist liebenswert und bunt, oft zeigen sie Kinder.

Ein weiteres Paste-up von seiLeise, welcher eigentlich eher durch seine Reverse Graffiti bekannt wurde. Das Mädchen ist in eine Ecke geklebt.

Ein weiteres Paste-up von seiLeise, welcher eigentlich eher durch seine Reverse Graffiti bekannt wurde. Das Mädchen ist in eine Ecke geklebt.

Die Motive des Kölner ass-sox, meist Mädchen im Manga-Comic-Stil, sind ironisch-provokant.

Die Motive des Kölner ass-sox, meist Mädchen im Manga-Comic-Stil, sind ironisch-provokant.

Gestempelte Street Art: ja die gibt es auch!

Der Übergang bez. Unterschied zwischen „klassischem“ Graffiti und Street Art ist oft fließend. Ohne die Jungs, die vorher schon Graffitis gesprüht hätten, gäbe es die heutige Street Art wohl auch nicht.
Schon die Höhlenmalereien oder die Botschaften auf den Mauern von Pompeji sind nichts anderse als Graffitis! Soviel zum Thema: nur „Narrenhände beschmieren…..“
In diesem Zusammenhang besonders bemerkenswert ist ein Motiv des Streetart Künstlers Banksy, auf dem Höhlenmalereien mittels Hochdruckreinger von einer Wand entfernt werden. Hier könnt ihr einen Blick auf das Motiv werfen, wir konnten leider keinen eigenen Schnappschuss machen.

Die ersten Tags wurden im New York der 70er Jahre gesichtet. Sie waren schlichtweg Reviermarkierungen. Züge und Wände mit bunten Bildern kamen später dazu. Der Franzose Blek le Rat nutzte schon 1981 Schablonen für die Erstellung seiner Wandbilder. Das war lange vor DEM bekannten Schablonen-Streetart-Künster: Banksy.

Mittlerweile hat Streetart auch immer mehr von DADA, da sie nicht mehr nur auf das Medium Wand bezogen, oder eingeschränkt, ist. Es gibt immer mehr Eingriffe und Veränderungen von öffentlichen oder städtischen Dingen und Umgebungen, so prägen teilweise schon ganze öffentlichen Installationen das Bild dieser Kunstszene (DADA lebt…).

Die Street Art hat also eine große Bandbreite von „einfach nur schön und unterhaltsam“ über „ironisch“ bis hin zu politisch und gesellschaftskritischen Aussagen. Mittlerweile hat sie natürlich auch den Weg in die Museen gefunden, und in die Galerien dieser Welt, von wo aus sie, teilweise für richtig viel Geld, den Weg in die Wohnzimmer der Sammler findet.

Einige der allgemein bekanntesten und erfolgREICHSTEN (!) Namen der Streetart Bewegung sind (Namen sind verlinkt):

Street Art ist, wie auch Graffiti, im Allgemeinen oft sehr kurzlebig. Das gehört zu dieser Kunstart dazu. Kaum angebracht, oder gespüht, kann sie im nächsten Augenblick auch schon „gebufft“, also übersprüht, zerstört oder entfernt werden. Oder aber auch ergänzt (seht dazu das Beispiel des Murals mit dem Soldaten von Decycle). Die ständige Veränderung ist ein Merkmal dieser Kunst.
Erst zu Jahresbeginn, gab es eine unfassbar schnelle Abdeckung beziehungsweise Unkenntlichmachung eines BANKY’s: Morgens „aufgetaucht“, Mittags schon abgedeckt… Hier findet ihr einen Link dazu.

Alle hier gezeigten Fotos sind während eines Streetart-Spaziergangs von Kreativschwester Heike geschossen worden. Dabei und beim Verfassen dieses Artikels war ein Buch sehr hilfreich: Street Art Cologne von Anne Scherer. Es ist nur zu empfehlen! Desweiteren konnten einige Werke und Künstler aufgrund der Seite strassengold.org zugeordnet werden.

Wir glauben, das reicht für eine erste Einführung ins Thema. Wer sich dafür interessiert, wird die urbane Welt mit neuen Augen sehen und entdecken können. Ausserdem lassen sich Elemente dieser Kunst wunderbar auf andere Werke wie Karten, Mailart, Bilder, Home Decorating usw. übertragen. Man kann sie nehmen und weiter verwenden. So gibt es beispielsweise schon viele Stempelmotive aus der Streetart-Kunst.

Karte unter Verwendung von Streetart Stempelmotiven

Karte unter Verwendung von Streetart Stempelmotiven

Wir sind gespannt wie es weiter geht. Habt ihr Interesse an Mehr zum Thema? Oder selbst Erfahrungen damit gemacht? Oder Fragen? Dann schreibt es uns, als Kommentar hier oder unserer Kreativtester-Facebook-Seite.

Liebe Grüße Heike und Holger