Memento Luxe Stempelkissen auf dunkler Baumwolle

Nachdem ich zwei T-Shirts (hier und hier zu sehen) und ein Platzdeckchen (hier zu sehen) mit Memento Luxe Stempelkissen bestempelt und vorgestellt hatte, kam immer wieder die Frage auf, wie sich diese Stempelkissen auf dunklem Stoff verhalten.

Heute bekommt ihr die Antwort!

Zunächst einmal eine kurze Zusammenfassung zu den Stempelkissen:

Auf den Seiten von Imagine Crafts feat. Tsukineko werden sie so vorgestellt:

  • A versatile ink for fabric, paper, wood, leather and more
  • Available in a range of contemporary colors complementary to the Memento dye ink line
  • Ink is permanent on natural fabrics when heat-set (using iron at appropriate temperature setting for that fabric)

Das heisst, sie sind

  • sowohl für Stoff, Papier, Holz, Leder und weitere Untergründe geeignet
  • in einer breiten, aktuellen Farbpalette erhältlich, passend zur Memento Stempelkissenlinie
  • Die Farbe hält permanent auf Naturstoffen, wenn man sie mit der für den Stoff empfohlenen Höchststufe einbügelt.

Die Stempelkissen sind sehr saftig und die Farben sehr kräftig.

Ich habe euch fünf helle Farben mit einem Gummi-Stempel auf ein dunkles Baumwoll-T-Shirt gestempelt, und so schaut das Ergebnis mit den Farben „Wedding Dress“, „Pear Tart“, „Rose Bud“ und „Bahama Blue“ aus:

Linnek_mementoluxe_01

Das ist der ultimative Härtetest. Auf helleren Stoffen, auch bunten, sind die Farben einfach brillant. Ebenso auf hellem, auch bunten Karton bzw. Cardsock:

linnek_mementoluxe_02Auf der schwarzen Baumwolle ist die Deckkraft beim stempeln nicht so überzeugend. Das Beste Ergebnis bringt das Stempelkissen in „Wedding Dress“. Damit könnte ich mir vorstellen, auch mal einen Schriftzug auf schwarzen Stoff zu stempeln. Wie ihr an den verlinkten anderen Projekten sehen könnt, bringen diese Stempelkissen auf anderen Farbuntergründen aber trotzdem sehr gute Ergebnisse. Je heller der Stoff ist, desto brillianter wird  der Stempelabdruck!

Das Ergebnis lässt sich allerdings noch weiter verbessern. Es gibt ja nicht nur Stempel, man kann auch schablonieren! Dabei wird die Farbe z.B. mit einem Schwämmchen vom Stempelkissen aufgenommen und durch die Schablone, den Stencil, auf den Stoff auftetupft. Mit dieser Methode kann man den Farbauftrag intensivieren, wie man auf dem folgenden Foto erkennen kann:

linnek_mementoluxe_03

Es bedarf  ein bisschen Geduld, den Farbauftrag beim schablonieren mit Schwämmchen gleichmäßig hinzubekommen, aber das Ergebnis ist viel kräftiger in der Farbe als beim stempeln.

Die Abdrücke auf der Karteikarte konnte ich nicht einfach so stehen lassen und habe eine schnelle Karte draus gemacht.

linnek_mementoluxe_04

Liebe Grüße von Testerschwester Heike

Ich habe diesen Artikel nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dafür habe ich kostenlose Produktproben verwendet, dies hat meine Meinung in keinster Weise beeinträchtigt. Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und spiegelt nur meine persönliche Meinung und Erfahrungen wider. Heike Linnek

 

Neuer Bastelladen in Mettmann: Creative4fun

Am vergangenen Wochenende hat bei uns fast um die Ecke ein neuer Bastelladen aufgemacht: Creative4fun.

Dass er fast um die Ecke liegt, wurde uns erst klar, als wir uns zum ersten Mal auf den Weg nach Mettmann gemacht haben: Von unserer Heimatstadt aus waren das nur wenig mehr als 20 Minuten! In der Schlange vor dem Parkhaus wurde unsere rasende Reise ein wenig aufgehalten, als wir dachten diese schieren Ströme von Autos wären normal in der Königshof-Galerie. Weit gefehlt! Der Inhaber des Bastelladens, Thomas Leu, hatte so sehr die Werbetrommel gerührt, dass zur Primetime kaum ein Parkplatz zu bekommen war. Die Betreiber der Galerie wird es freuen, es war was los in der Bude!

In der Galerie angekommen, haben wir uns wie im Bastel-Paradies gefühlt. Anlässlich der Eröffnung hat Leu einen „Kreativ-Marathon“ ersonnen und viele der Anbieterfirmen seines Sortiments für Workshops gewinnen können. So kam es, dass wir für den kurzen Weg vom Parkhaus bis zum Ladeneingang 2 (in Worten: zwei!) Stunden gebraucht haben.

Überall wurde getüftelt, gemalt, geknetet und modelliert. Kann ein Shoppingcenter schöner sein? Die Testerschwestern Dagmar (zweite von rechts) und Heike holten sich Inspirationen am Fiskars Workshoptisch.

creative4fun_eroeffnung_01

Neben den zahlreichen Workshops gab es sogar mehr zu entdecken: Am Stand von Viva Decor trafen wir die quirlige Sandra Palm, die für Viva Decor zahlreiche Videos erstellt hat, das Neuste findet ihr hier.

Ihre nette Chefin Sabine Helmdach kam persönlich zu dem Kreativ-Marathon und erklärte die neusten Produkte ihrer Firma.

creative4fun_eroeffnung_06

Gleich neben Viva Decor sahen wir den Stand von Posca, einem Hersteller von Stiften auf Wasserbasis, die wir schon länger auf dem Radar hatten. Einige Stifte wanderten in das Einkaufskörbchen der Testerschwestern und endlich kamen wir im Laden an.

creative4fun_eroeffnung_02

Auf 300 Quadratmetern findet man im Creative4fun eine ausgesuchte Bandbreite kreativer Artikel. Dabei fielen uns besonders die Nähutensilien auf, mit kleinen Stoffzuschnitten und den Firmen Prym und Gütermann hat Leu eine gute Grundlage geschaffen, um für das boomende Nähhobby nützliche Materialien und Werkzeuge anzubieten.

Eine große Auswahl an Büchern zu allen Trendhobbies rundet das Ganze ab.

creative4fun_eroeffnung_04

Anlässlich der Eröffnung gab es auch ein Gewinnspiel, bei dem es unter anderem einen Scanner/Plotter von Brother zu gewinnen gab. Gleich vor Ort findet man auch weitere Anbieter von Plottern, sowie umfangreiches Zubehör, mitunter zu sehr günstigen Preisen.

creative4fun_eroeffnung_05

Ganz besonders hat uns die Stempelkissenauswahl gefreut! Da zwei der Testerschwestern mit Kissen der Firma Tsukineko arbeiten, hat unser Stempelradar sofort deren Produkte entdeckt:

creative4fun_eroeffnung_03

Heute können wir euch nur einen kurzen Überblick über Creative4fun geben. Für alle, die im Raum Düsseldorf leben, ist der Laden nun eine Topadresse für Bastelmaterial.

Weitere Kreativ-Marathons sind geplant. Wir freuen uns schon darauf!

Von den vielen Eindrücken erschöpft, hatten die Testerschwestern eine Pause verdient, bevor es auf die Heimreise ging. Dies war bestimmt nicht unser letzter Besuch in der Königshof-Galerie.

creative4fun_eroeffnung_07