Mikro-Karten Challenge

Hallo!

 

Heute rufen wir unsere erste Kreativtester-Challege aus.

 

Wir wollen eure Mikro-Karten sehen!mikrokartemini

Bastelt eine Karte nach den Größen-Vorgaben aus diesem Blogpost. Thema/Farbe/wasauchimmer frei.

Zeigt sie in euren Blogs oder auf Instagram.

Mikro-Karten sehen in etwa so aus————–>>>>

 

 

Gebt euren Blog-Link (NICHT die URL der Hauptseite, bitte die genaue URL des Postings) in untenstehendem inlinkz ein. ODER nutzt die Möglichkeit, Instagram Fotos einzugeben.

Wir freuen uns, wenn ihr die Challenge in euren Blogposts verlinkt.

Ihr habt kein Blog oder Instagram? Macht nichts, dann besucht unsere Gruppe auf Facebook: Katie-Freunde auf Facebook.

Dort richten wir euch ein Album für eure Challenge-Fotos ein (falls ihr noch nicht in der Gruppe seid muss ich euch erst freischalten). Die Bilder dort werden gesondert belohnt! Weil wir sie nicht numerisch erfassen können, denken wir uns für unsere Facebook-Freunde etwas besonderes aus.

Für die Challenge haben wir euch diesen Preis zusammengestellt (zur Verfügung gestellt von Heike Linnek, vielen Dank). Das Kit eignet sich hervorragend zur Herstellung von Mikrokarten:

gewinn_08

gewinn_08b

Die Challenge endet am 14.09.2014 um 20 Uhr. Danach verlosen wir aus allen Einsendungen via inlinkz (dem Kasten unten) den Preis. Facebook-Beiträge erhalten einen Überraschungs-Preis.

Doppelte Einträge werden disqualifiziert. Aber ihr könnt so oft teilnehmen, wie ihr wollt (in einer der beiden Möglichkeiten), das heisst eure Karten entweder hier zeigen, oder im Challenge-Fotoordner auf Facebook. Viel Glück! Pro Bild einen Blogpost bitte, da wir sonst gleiche Links mehrfach bekommen.

 Loading InLinkz ...

Eure Kreativschwester Bärbel

Mikrokarte – Micro Card

Mikro_banner2Ckt

Was ist eine Mikrokarte?

Mikrokarten sind Karten, die mit der selben Sorgfalt und Liebe, mit der selben Hingabe zum Detail gefertigt werden wie normale Karten. Aber sie haben nur einen Bruchteil deren Größe! Am besten sieht man ihnen auf Fotos ohne Vergleichsgröße ihre winzige Größe nicht an.

Welche Größe haben Mikrokarten?

Sie sind etwa so groß wie eine Streichholzschachtel.

Ihre Maximalgröße soll 3,5cm x 4,9cm ( Inch  1 7/8 x 1 3/8 ) nicht überschreiten.

Warum Mikrokarten?

Die Herausforderung ist eindeutig und macht einen Riesenspaß. Suchtpotential garantiert! Und die Empfänger dieser Karten sind meist komplett aus dem Häuschen.

Welchen Mehrwert haben Mikrokarten?

Man sieht alle seine Stempelschätze noch einmal unter einem komplett neuen Aspekt, betrachtet die Bastelecke mit völlig neuen Augen. Das macht einfach Spaß.

Für welche Techniken eignen sich Mikrokarten?

Für alle! Das gehört zur Herausforderung.

Woher kommt die Mikrokarte?

Aus Deutschland! Natürlich gibt es in der Kreativwelt Nichts, was es nicht schon irgendwo gibt. Aber unsere Recherchen konnten noch keinen derartigen Trend ermitteln, so dass ich einfach behaupte: mein Mann hats erfunden, ich habe es umgesetzt, meine Stempelfreunde haben es begeistert aufgenommen und tragen es nun in allen Varianten in die Welt! Mehr über die Entstehung der Mikros im allgemeinen und der hier gezeigten im Besonderen könnt ihr hier auf meinem Blog Die Stempelkatzen erfahren. Aber lest erst diesen Artikel zu ende.

Wie versende oder verpacke ich Mikrokarten?

Da gibt es so viele Möglichkeiten wie Ideen. Schön verzierte Streichholzschachteln bieten sich an. Für den Postversand kann man z.B. einfach ein Trägerblatt gestalten, auf dem die Mikrokarte so befestigt wird, das man sie wieder abnehmen kann. Dazu findet ihr auch Beispiele bei den Fotos.

Ich will jetzt endlich Fotos sehen!

Bitte schön. Zuerst die Mikrokarten pur (na ja, fast):

Linnek_Mikro02b  Linnek_Mikro04b  Linnek_Mikro05b  Linnek_Mikro03b

Und hier mit Größenvergleich:

Linnek_Mikro02a  Linnek_Mikro04a  Linnek_Mikro05a  Linnek_Mikro03a

Dieses sind erste Beispiele für ganz einfache Träger, womit sich Mikrokarten gut im Briefumschlag halten. Sie lassen sich natürlich auch passgenau zum Kartenstil designen, dem Potential sind keine Grenzen gesetzt:

Linnek_Mikro06a  Linnek_Mikro06b

Zu guter Letzt noch ein Größenvergleich mit einer normalen Karte mit etwa A6-Format und einem ATC. Hier werden die Dimensionen der Mikrokarten besonderes deutlich:

Linnek_Mikro07  Linnek_Mikro09

Ja, sie sind klein.

Testerschwester Bärbel ist dem Mikrowahn auch sofort erlegen und hat ihre erste Mikrokarte gebastelt, hier kommt ihr zum entsprechenden Artikel auf ihrem BärbelBorn-Blog <3

Noch einmal aufgepasst:

Wir Kreativtester planen eine Mikrokarten-Challenge. Bleibt uns treu, am besten ihr tragt euch für den Newsletter ein, damit ihr den Aufruf nicht verpasst.

Eure Kreativschwester Heike

Diesen Artikel habe ich nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Ich habe weder kostenlose Produktproben erhalten noch sonstige Vorteile aus meinem Bericht gezogen. Der Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und spiegelt nur meine persönliche Meinung und Erfahrungen wider.

Stempeln mit Blattgold- das Video

Heute können wir euch endlich das Video zu der verbesserten Blattgold-Stempeltechnik zeigen. Bekannt ist die Technik schon länger, aber erst seit wir den neuartigen Kleber von IndigoBlu in die Hände bekamen, macht diese Technik auch so richtig Spaß.

Früher haben Stempler mit Anlegemilch gestempelt. Das ergibt Sinn, denn dieser Kleber ist eigens für die traditionelle Vergoldung mit Blattmetallen vorgesehen. Der Nachteil: Druckt man damit auf Papier, zieht es sehr unterschiedlich und häufig zu schnell ein und ist teilweise trocken, bevor man die Metallflocken aufbringen kann.

Mit dem neuen FlitterGlu wird dieses Problem gelöst. Der Kleber bleibt wirklich tagelang klebrig und man hat alle Zeit der Welt, sein Blattmetall aufzubringen (oder Perlmuttpulver, Glitzer und was euch sonst noch so einfällt)

Da der Kleber diese Eigenschaften hat, wird er von der Firma  auch für Papier-Bastelarbeiten empfohlen. Eurer Phantasie ist hier wirklich keine Grenze gesetzt!

Auch wenn ihr euch das Video aufmerksam anschaut kann man es nicht laut genau sagen: Nach dem Stempeln müsst ihr den Stempel SOFORT reinigen! Dann bleibt er auch danach nicht mehr klebrig.

Die Testerschwestern und ihr Team haben herausgefunden, dass es mit destilliertem Wasser am besten geht. Destilliertes Wasser muss man nicht teuer kaufen, das Wasser aus dem Wäschetrockner tut es auch (im Video wurde Wäschetrockner-Wasser benutzt). Bevor ihr den Aufwand betreibt, versucht es mit normalem Wasser in einer Schüssel, wie im Video. Und lasst uns wissen wie es bei euch klappt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Schaut euch unser Video an.

Um euch zu zeigen, was unser komplettes Katie-Team mit dem FlitterGlu gezaubert hat, gibt es sogar ein zweites Video, welches wir euch hier bald ausführlich erläutern werden.

Ich hoffe ihr werdet inspiriert. Eure Katies
Der Hersteller: http://www.indigoblu.com/
Der deutsche Vertrieb: http://www.rayher-hobby.de/Fragt nach den schönen Stempeln von IndigoBlu und den anderen Materialien in euren örtlichen Bastelgeschäften!

Den Einzelhandel stärken bedeutet auch, uns allen eine gute Beratung vor Ort zu erhalten.

Weitere Ideen mit dem FlitterGlu findet ihr hier: http://youtu.be/iHxGIz5dUVE